Ist die Stadt ein Regenmacher?

ReferentProf. Dr. Markus Quante / Dr. Volker Matthias, Institut für Küstenforschung (HZG)
OrtGeomatikum, Bundesstr. 55, Hamburg, Hörsaal H2
GastgeberUniversität Hamburg
Beginn18-20 Uhr

Vortrag von Prof. Markus Quante und Prof. Volker Matthias im Rahmen der CliCCS Ringvorlesung an der Universität Hamburg.

CliCCS C1 Ringvorlesung – 24.04.2019

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Städte das Niederschlagsfeld auf lokaler und regionaler Skala modifizieren können. Ob und in welcher Form dieses geschieht, hängt von einer Reihe von Parametern und Gegebenheiten ab. Der Stadteinfluss kann den Niederschlag verstärken, aber mitunter auch Regen verhindern. Neben den regionalen meteorologischen Bedingungen, der Ausprägung des Wärmeinseleffekts und der städtischen Morphologie spielen hier lokale Emissionen von Wasserdampf und insbesondere von Partikeln eine bedeutende Rolle.

Der Vortrag beleuchtet die unterliegenden Prozesse, fasst den Stand des Wissens zusammen und stellt geplante Forschungsaktivitäten vor, wobei der Einfluss von Partikeln auf die städtische Niederschlagsmodifikation im Zentrum steht.

Mehr zur Vortragsreihe: "Hamburg - wie gehen wir mit zu viel Wasser um?"